Ein Blick hinter die Kulissen: Welchen Aufwand haben wir als Verkäufer?

Rubrik: Unternehmen Datum: Kommentar(e): 0

Ein Einblick in die Arbeits- und Vorgehensweise bei Gheehnest

Hin und wieder erreichen uns Nachrichten, in denen wir darum gebeten werden, unseren Kunden einen kleinen Einblick in unsere Arbeits- und Vorgehensweise bei der Beschaffung von World of Warcraft Haustieren aufzuzeigen. Zunächst finden wir es wirklich sehr toll, dass uns regelmäßig gutes Feedback, aber auch Verbesserungsvorschläge in Bezug auf WoW-Pets und unserem Shop erreichen. Unsere Zeit ist leider oft begrenzt, weshalb wir abwägen müssen, was Priorität hat und welche Aufgaben noch ein wenig zur Seite geschoben werden können. Hinzu kommen täglich Bestellungen, die natürlich immer Vorrang vor allen anderen Angelegenheiten haben, denn wir als Verkäufer warten auch nicht gerne, wenn wir beispielsweise etwas im Internet bestellen. Ungeduld ist in unseren Augen also mehr als verständlich - gerade dann, wenn es sich dabei auch noch um virtuelle Güter handelt, womit viel Schindluder betrieben wird.

Bei uns könnt ihr sicher sein, dass alles mit rechten Dingen zugeht und ihr Euer WoW Item zu 100% erhaltet. Diese Zufriedenheit unserer Kunden spiegelt sich auch deutlich in unseren eBay-Bewertungen der vergangenen 5 Jahren wieder. Klar gab es auch mal einige Probleme - diese konnten wir jedoch in enger Kommunikation mit den Kunden schnell und zufriedenstellend beheben. Zusätzlich möchten wir noch erwähnen, dass es bei Gheehnest auch immer eine Entschädigung gibt, wenn es zu Problem kommen sollte.

So gibt es bei Problemen mit Bestellungen von Kunden unter anderem Gratis-Pets, Rabatte und auch Gutschriften bis zur Höhe der gesamten Bestellung - je nach Situation versteht sich natürlich. Alles muss zum Verhältnis passen und unser Ziel ist es, dass jeder Kunde auch weiterhin Kunde bei uns bleibt und uns vor allem auch empfiehlt. Uns als Verkäufer bringt es nichts, wenn unsere Kunden unzufrieden aus dem Kauf herausgehen, nie wieder bei uns bestellen und womöglich noch im Freundeskreis erzählen, dass sie unzufrieden waren.

Maximaler Profit bei geringem Aufwand, Quantität vor Qualität? Mit uns nicht! Denn sowas funktioniert nur eine gewisse Zeit gut. Langfristig gesehen schießt man sich damit jedoch in's eigene Knie. Wenn ihr also Fragen habt, irgendetwas nicht funktioniert oder sonstige Anliegen habt, steht euch die Tür immer offen und ihr könnt uns jederzeit kontaktieren. Hier versuchen wir unsere Kundenanfragen schnellstmöglich und vor allem zufriedenstellend und ohne irgendwelche Standard-Texte zu beantworten. Wir hören Euch als Kunde zu und verstehen Euch! Nochmal: Wir möchten, dass es Euch gut geht und Ihr mit unserem Service zur Beschaffung von virtuellen Gütern in World of Warcraft zufrieden seid!

Neben unserer eigentlichen Arbeit, die unter anderem aus Programmierung und Optimierung des Shops, Stammdatenpflege, und Kundenservice besteht, gehört auch die Beschaffung von WoW-Pets und anderen Items auf World of Warcraft dazu. Garantiert sind das nicht alle Aufgaben, denn auch Steuerangelegenheiten und anderen Schreibkram müssen wir machen. Es ist also eben nicht nur "mal eben kurz ein Haustier verschicken", was folgendes Beispiel im Detail gut wiederspiegelt.

Die Beschaffung von Vulpinwelpe "Felsi"

Der fuchs-ähnliche Vulpin aus World of Warcraft: Shadowlands gehört zu den wilden Bewohnern des Ardenwalds. Das WoW-Pet "Felsi" können wir als Haustier sammeln und in den Käfig setzen, andere Vulpinwelpen hingegen nicht. Wir verraten euch nun in unserem Guide das Geheimnis, wie ihr Felsi bekommt, denn mal eben bekommt ihr dieses Haustier nicht. Wer sich in dem Gebiet der Nachtfae auf die Suche nach den kleinen Vulpinwelpen macht, wird dort fündig. Eines der süßen Begleitern ist der lilafarbene Welpe Felsi. Diesen bekommt ihr als Beute von dem seltenen Gegner Makaber. Damit aber nicht genug: Es wird nämlich nicht einfach nur gelootet! Zunächst müsst Ihr den Rare-Mob Makaber erst einmal beschwören. Und nein... das geht nicht alleine - wäre auch zu schön, um wahr zu sein :-).

Felsi

Felsi

Damit Makaber erscheint, müsst ihr gemeinsam zusammen mit zwei anderen Spielern an einem Pilzring im Ardenwald einen Tanz vorführen. Der Pilzring wiederum kann an insgesamt vier verschiedenen Orten auftauchen - zufällig ausgewählt natürlich. Diese befinden sich jedoch alle in der nördlichen Hälfte der Nachtfae-Zone. Habt ihr den Pilzring gefunden, müsst ihr euch gemeinsam mit Euren Mitspielern zu dritt in den Ring stellen und das Tanz-Emote ausführen. Hierbei muss beachtet werden, dass dieses reihum im Kreis ausgeführt wird. Der erste Spieler tanzt mit dem zweiten Spieler. Der zweite Spieler tanzt mit dem dritten Spieler. Und der dritte Spieler wirkt wiederum das Emote "/tanzen" auf den ersten Spieler. Sobald Makaber erschienen ist, könnt ihr diesen gemeinsam mit Euren Mitspielern töten und das WoW-Pet Felsi erbeuten. Achtet außerdem darauf, dass alle Mitglieder Eurer Gruppe die Weltquest "Eine gefährliche Ernte" erledigt haben, wenn diese an dem Ort des Pilzrings aktiv ist. Ansonsten können hier Probleme beim Phasing innerhalb des Bereiches entstehen, die ihr natürlich vermeiden möchtet.

Kooridinaten der Pilzringe

In der folgenden Grafik findet ihr die Fundorte der Pilzringe für das WoW-Pet "Felsi".

WoW Pilzringe Fundorte für Felsi Pet

  • /way 60.00, 29.40 Pilzring
  • /way 36.50, 48.10 Pilzring
  • /way 32.90, 44.60 Pilzring
  • /way 47.91, 40.20 Pilzring (auf der Klippe)

Alle Kommentare zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar